Appell an alle Züchter von rauhaarigen Hunden:

Leider ist es in der letzten Zeit immer öfter vorgekommen, dass Hunde mit einem Jahr oder noch älter das erste Mal zum Trimmen gekommen sind. Es ist einfach unmöglich einen Hund korrekt zu trimmen, wenn er es nicht kennt, wenn der Hund nicht gelernt hat am Tisch zu stehen, sich bürsten und überall angreifen zu lassen. Da liegt die Verantwortung schon beim Züchter, er soll den jungen Welpen schon von Anfang an daran gewöhnen, dass

  1. er lernt sich überall angreifen zu lassen.
  2. er kurz auf den Tisch gestellt wird und lernt dort stehen zu bleiben.
  3. er sich trimmen und bürsten lässt.
  4. die neuen Besitzer aufgeklärt werden.

Weiters ist es unerlässlich, dass der Züchter den Welpenkäufer informiert, dass der rauhaarige Hund regelmäßig getrimmt gehört, aber bitte korrekt! Es gibt leider noch immer sehr viele Hundefriseure, die nicht korrekt trimmen können oder den Hund einfach scheren, (Fell wird kaputt beim Scheren) weil es schneller geht. Da ist es sehr wichtig, dass der Besitzer sich beim Züchter informiert oder der Züchter schon die entsprechenden Telefonnummern der Hundefriseure bei der Abgabe mitgibt. Korrekte Hundefriseure können in jedem Bundesland bekannt gegeben werden.

Korrekt ist es einen rauhaarigen Welpen mit 8 Wochen abzutrimmen, damit das Fell gut nachkommt. Korrektes Trimmen tut nicht weh, weil nur das abgestorbene Haar raus genommen wird. Ich persönlich trimme meine rauhaarigen Welpen nur mit den Fingern, sie finden es sogar angenehm, wenn das juckende Haar wegkommt. Dann sollte der Hund alle 8-12 Wochen getrimmt werden, damit ein so genanntes "rolling coat" erreicht wird. Dann dauert das Trimmen nicht mehr so lange, der Hund ist immer in super Fellkondition, er haart nicht.

Man sieht leider auf den Ausstellungen immer wieder Hunde, die überhaupt nicht getrimmt sind oder Hunde die kurz vor der Ausstellung noch zappelnd am Tisch stehen und vier Mann versuchen den Hund irgendwie zu trimmen. Wenn ich auf eine Ausstellung gehe, muss ich mich vorher informieren und den Hund trimmen lassen. Auch sieht man leider Hunde, die nicht gut getrimmt sind, die sind nicht hergerichtet, sondern sehen fürchterlich aus.
Auch sollten sich die Züchter und Besitzer vorher mal ansehen, wie ihr rauhaariger Hund überhaupt auszusehen hat, auch Fehler kann man ein wenig regulieren, Kein Hund ist perfekt, aber ein gut getrimmter Hund sieht einfach schöner aus und ist pflegeleichter. Der Hund fühlt sich wohler als mit einem juckenden Pelz am Körper.

Die Meinung einen Hund im Winter nicht trimmen zu lassen ist auch nicht in Ordnung, im Winter wird er nicht zu kurz getrimmt.

Evi Bischof (die immer wieder auf Ausstellungen sehr erstaunt über so manche Hunde ist.)